Jess Glynne, britische Pop-Sängerin und Songwriterin. Die 26-jährige hatte fünf Nummer-eins-Hits in den britischen Charts. Soweit so gut, doch da stellt sich direkt diese eine Frage:

Woher kennt man Jess Glynne nochmal?

11059890_824696937623068_3908460658681721609_n

facebook.com/JessGlynne

Jeder, der denkt, diesen Namen noch nie gehört zu haben, wird gleich laut “Ach, die ist das!” rufen. Denn wer hat nicht im Sommer 2014 zu Rather Be von Clean Bandit getanzt und gefeiert (kurze Info zwischendurch: 56 Wochen in den deutschen Singlecharts, darunter 4 Wochen auf dem ersten Platz, ebenfalls Platz eins in Jess’ Heimat Großbritannien und in Österreich + meistgesuchter Track 2014 bei der App Shazam weltweit). Und eben dieser wunderschöne Gesang kommt von Jess Glynne. Na, klingelt’s? Rather Be war auch nicht Jess’ einziger Track mit Clean Bandit zusammen. Was einmal so erfolgreich funktioniert, das klappt beim zweiten Mal garantiert ebenso. Und so entstand garantiert die 2. Kooperation von Jess Glynne und Clean Bandit: Real Love, die Ende 2014 Platz 2 der Singlecharts in Deutschland und Großbritannien erreichte.

Eine kleine Zeitreise in das Jahr 2014:
Clean Bandit – Rather Be feat. Jess Glynne

Immer up-to-date bleiben: Folge uns doch einfach auf Facebook

 

Und was macht Jess Glynne momentan?

Am 21. August 2015 wurde ihr Debütalbum I Cry When I Laugh veröffentlicht, das in ihrer Heimat Platz 1 der Albumcharts und Doppel-Platinstatus erreichte und ihr den Preis für das “bestverkaufte Debütalbum des Jahres” einbrachte . Bei den BRIT Awards, die am 25.02. stattfinden, ist Jess Glynne gleich dreimal nominiert – in den Kategorien “British Female Solo Artist”, “British Single of the Year” (für “Hold My Hand”) und “British Breakthrough Act”. Der Erfolg scheint für die 26 jährige nicht aufzuhören. Wir sind gespannt, welche Auszeichnung sie erhält, verdient hat sie sicherlich jede einzelne.
Doch sie startet nicht nur in Großbritannien durch. Nachdem sie sich im Dezember beim Finale von “The Voice of Germany” mit ihrer aktuellen Single “Take Me Home” in die Herzen der Zuschauer sang, macht sie im März einen weiteren Stopp in Deutschland. Ganze vier Konzerte gibt sie (u.a. in Hamburg und Berlin), die natürlich schon fast alle ausverkauft sind. Wen wundert’s, bei der tollen Stimme!

PS: Für alle EDM Fans gibt’s hier noch ein kleines (oder eher größeres) Schmankerl: Jess Glynne’s “Take Me Home” im Tiësto Remix. Wenn das nicht nochmal eine weitere große Auszeichnung für Jess Glynne ist!

Jess Glynne – Don’t Be So Hard on Yourself: 

TOURDATES:

14.03. Hamburg, Grosse Freiheit 36 (ausverkauft)
17.03. Berlin, PBHFCLUB
18.03. Köln, Live Music Hall (ausverkauft)
20.03. München, Muffathalle (ausverkauft).

Jess Glynnes Socials:

Facebook
Instagram
Twitter