Der Track der Woche auf IAATM kommt diese Woche von dem Labelboss von Size Records Steve Angello zusammen mit Still Young! Jede Woche stellen wir euch einen Song vor, der in unserer Redaktion diese Woche rauf und runter läuft – unabhängig von Genre oder Bekanntheitsgrad.

still young steve angello follow me

Bislang ist nur die Silhouette von Still Young bekannt

Diese Woche: Steve Angello & Still Young – Follow Me

Nachdem Steve Angello erst vor Kurzem schon einmal in den Medien ein Gesprächsthema war, meldet er sich nun mit einem neuen Track zurück. In Zusammenarbeit mit den bisher zwei unbekannten Gesichtern Still Young, kreierte der Schwede Steve Angello den neuesten Release Namens Follow Me.

In der Vergangenheit bekamen wir die Nummer, die auf seinem eigenen Label Size Records veröffentlicht wurde, immer öfter zu hören. Kein Wunder, denn langsam wurd es auch echt Zeit! Schließlich haben die “Jungs” jetzt schon seit drei Jahren an der Kollaboration geschraubt und freuen sich nun umso mehr, ihren wartenden Fans endlich das fertige Ergebnis zu präsentieren.

Follow Me beginnt mit einem markantem Sound, der sich im gesamten Build-Up steigert, fast ein bisschen, als würde man mit auf eine Reise genommen werden – was perfekt mit dem Titel der neuen Nummer in Einklang steht. Mit einem explosiven Drop entwickelt sich die Scheibe dann zu einer progressiven Tanzbombe.

Wer ist Still Young?

In ihrer Präsenz auf den sozialen Netzwerken, bezeichnet sich das Duo hinter Still Young als eine Vision in der elektronischen Musikindustrie. Sie wollen, dass die Musik in den Köpfen der Leute einschlägt und die Perspektive darüber ändert, was qualitative Electronic Dance Music bedeutet. Dabei beschreiben sie Dance Music als eine faszinierende und vor allem wachsende Bewegung, der sie sich widmen wollen. Wir sind also gespannt, was wir in Zukunft musikalisch von ihnen hören werden!

Hier geht’s zum Track:

Socials Steve Angello:

Facebook
Instagram
Twitter
SoundCloud

Socials Still Young:

Facebook
Instagram
Twitter
SoundCloud

Credits:
Facebook