Spinnin’ Records stellt einstündigen ADE Mix vor

Jahr für Jahr ist es die größte Zusammenkunft der elektronischen Musikszene in Europa: Als Gegenstück zur Winter Music Conference in Miami Anfang des Jahres, bildet das Amsterdam Dance Event (kurz ADE) das letzte Highlight im EDM-Kalenderjahr. Alles, was in der Szene Rang und Namen hat oder sich selbigen verdienen will, versammelt sich im Oktober in der niederländischen Hauptstadt. Das niederländische Label Spinnin’ Records stellt vorab schonmal eine Vorschau online, wo die musikalische Reise in Zukunft hingeht.

IAATM Spinnin Records YouTube

Spinnin’ Records ADE Mix 2016

Es lässt sich schon beinahe von einer Tradition sprechen. Man hat das Gefühl, die verantwortlichen Köpfe bei Spinnin’ Records halten den gesamten Festivalsommer lang einen Deckel auf alle Produktionen, die reinkommen. Und dann jedes Jahr kurz vor dem Amsterdam Dance Event, entlädt sich der lange Atem in nur zwei Mixtapes – vollgepackt mit jeglicher neuer Musik. Einmal in dem Night Mix, geprägt von Club- und Bigroom Sounds und im Day Mix, mit Klängen aus Deep- und Future House. Mit einem Anteil von gefühlt 90% unveröffentlichten Titeln liefern diese zwei Mixtapes eine Vorschau, was das gesamte nächste Jahr bei Spinnin’ Records so angesagt ist.

Musiktrends von Morgen

Im vergangenen Jahr wurden im Night Mix einige der größten Hits der folgenden Festivalsaison erstmals vorgestellt. Unter anderem “Butterfly Effect” von Curbi & Bougenvilla, “The Right Song” von Tiesto & Oliver Heldens und “You Got The Love” von Don Diablo. Die Chancen stehen also denkbar gut, dass sich hinter den unzähligen “IDs (unveröffentlichte Songs, die noch keinen eindeutigen Titel haben und deren Produzenten zum Teil noch nicht bekannt sind) einige der zukünftigen Tophits verbergen. Wenn ihr also die Art von Musikhörer seid, die sich ihren Musikgeschmack schon bilden wollen, bevor die Radiostationen für euch entscheiden, was ihr gut finden sollt: Hier ist für euch die Möglichkeit, schon jetzt in die Musik von Morgen reinzuschnuppern.

ADE 2016 Night Mix – Tracklist

01 Alex Guesta – Mamba
02 Bob Sinclar & Daddy’s Groove – Burning
03 Ryos – ID (What You Want)
04 Ibranovski & Carta – Traffic 2k16
05 Curbi – Red Point
06 D.O.D. – ID (Clap Your Hands)
07 Bali Bandits – ID (Spaceship)
08 Lucas & Steve – Love On My Mind
09 Florian Picasso – ID
10 KURA – Tora Tora
11 Quintino – Bad Bitches (Deorro VIP Edit)
12 Blasterjaxx – ID
13 ID – ID
14 ID – ID
15 Kryder & The Cube Guys – You (Kryder Raise Your Hands Edit)
16 Zonderling – Sonderling (2016 Edit)
17 Mike Williams – Take Me Down
18 Will Sparks & Tyron Hapift feat. Luciana – Gorilla
19 Ephwurd – ID
20 Don Diablo – Cutting Shapes
21 Jay Hardaway – Amsterdam (AMF 2016 Anthem)
22 JETFIRE & Lost Stores feat. Carta – India
23 Sikdope – I’m Back
24 Quintino & Killfake – Undercovers
25 Sander van Doorn & Ummet Ozcan – ID
26 MOTi & Maurice West – Disco Weapon
27 Cheat Codes & Dante Klein – Let Me Hold You (Turn Me On) (Curbi Remix)
28 ID & Timmy Trumpet – ID
29 VINAI & Streex feat. Micky Blue – Stand By Me
30 Snavs & Fabian Mazur – Wolves
31 ID – ID

Besondere Hingucker sind unserer Meinung nach die neuen Produktion von Blasterjaxx, Don Diablo, Mike Williams, Lucas & Steve und Jay Hardway. Letzterem wird dieses Jahr die Ehre zuteil mit seiner Single “Amsterdam” die Hymne für das bedeutungsschwere Amsterdam Dance Event zu liefern.

 

Quelle:
YouTube
1001tracklists.com