Kesha befindet sich in einem fetten, langwierigen – und ziemlich miesen – Rechtsstreit mit ihrem Produzenten Dr. Luke. Wir berichteten bereits über die Umstände (>Klick!<) – jetzt reagieren die Kollegen.

Seitdem am Freitag gerichtlich entschieden worden ist, dass Kesha außerhalb von Sony keine Musik machen darf, haben sich jede Menge Musikkollegen zu Wort gemeldet, um die 28-jährige Sängerin zu unterstützen.
Vor allem über Twitter äußern sich insbesondere die weiblichen Stars, also Sängerinnen wie z.B. Lady Gaga, Lorde, Kelly Clarkson und Lily Allen, um öffentlich ihren Support zu zeigen und Kesha den Rücken zu stärken. Sie bewundern sie für ihren Mut offen und ehrlich darüber zu sprechen, was ihr widerfahren ist.

Gaga Twitter Kesha

Lorde Twitter
Sängerin Demi Lovato hat am Wochenende in zahlreichen Tweets nicht nur ihre Unterstützung Kesha gegenüber deutlich gemacht, sondern in diesem Zusammenhang auch über die Bedeutung von Frauenrecht gesprochen. Sie betonte dabei, wie wichtig es sei, dass endlich alle in Bewegung treten und ihre Einstellung ändern. Sie schrieb außerdem:

„Wir beten für dich. Es ist frustrierend zu sehen, dass Frauen, die mit ihrer Vergangenheit hervortreten, niedergemacht werden, man ihnen nicht glaubt und sie für ihren Mut etwas zu unternehmen, missachtet werden. Das passiert viel zu oft. Ich bin bereit dafür, dass Frauen genau so ernst genommen werden wie Männer. Erklärt mir jemand warum irgendwer sich je mutig genug fühlen sollte, um mit der Wahrheit ans Licht zu treten, wenn derjenige aller Voraussicht nach ignoriert oder als Lügner betitelt wird?“ – frei übersetzt, Quelle: Demi Lovato, Twitter

Grammy-Gewinnerin Taylor Swift ist am Sonntag bereits in Aktion getreten: Sie spendete $250,000 US-Dollar, um Kesha in allen finanziellen Belangen während dieser schwierigen Zeit zu helfen.
Bei den Brit Awards vergangene Nacht sprach auch Adele öffentlich ihre Unterstützung aus. Sie bedankte sich nach ihrer Auszeichnung als Best Solo Female Artist bei ihrem Management und ihrer Plattenfirma dafür, dass diese die Tatsache, dass sie eine Frau ist ausdrücklich begrüßen würden und dadurch bestärkt seien – ein klarer Bezug zum Fall Kesha, die sie im nächsten Satz direkt nannte.
Auch der deutsche DJ und Produzent Zedd meldete sich bei Kesha und bot ihr seine Dienste an.

Zedd Twitter Kesha

Ebenso Frontmann der Band Bleachers, Jack Antonoff, der bereits Songs für Taylor Swift und Sia geschrieben und produziert hat, bot ihr die Zusammenarbeit an – wann immer sie möchte.

Jack Antonoff Twiter 2

Jack Antonoff Twitter Kesha

“…standing offer from me and everyone I work with”

Wir finden den Support gut und können abschließend wohl nur appellieren:

It’s all about the Music.

 

Quellen:
Rolling Stone
MTV
MTV
Twitter

Photocredit:
Wikimedia