Der Track der Woche auf IAATM kommt diese Woche von dem Senkrechtstarter aus Melbourne, Australien, Robbie Bergin alias Throttle. Jede Woche stellen wir euch einen Song vor, der in unserer Redaktion diese Woche rauf und runter läuft – unabhängig von Genre oder Bekanntheitsgrad.

Throttle

Diese Woche: Snakehips & MØ – Don’t Leave (Throttle Remix)

Die Idee zu Don’t Leave hatte Snakehips, ein britisches House-Produzentenduo aus London, das aus den beiden DJs Oliver Lee und James Carter besteht. Bereits seit 2010 stehen die beiden hinter den Decks der Londoner Clubs, aber verbringen nebenbei auch viel Zeit in ihrem Studio, wo sie eigene Remixe kreieren oder an ihren neusten Singles schrauben – und das mit Erfolg.

Der junge Australier Robbie Bergin konnte von Snakehips aktueller Nummer nicht die Finger lassen und zauberte am anderen Ende der Welt aus dem ohnehin schon hitverdächtigen Track “Don’t Leave”, der auf YouTube nach etwa 2 Wochen schon kurz davor ist die 5.000.000 Klick-Marke zu knacken, eine durchaus coole Housenummer! Neben seinem aktuellen Remix glänzt Throttle auch mit eigenen Tracks wie “Money Maker”, “September”, “Together” oder auch mit der erst kürzlich veröffentlichten Kollaboration zusammen mit Oliver Heldens namens Waiting

>> Hier geht’s zum letzten Track der Woche <<

Feinschliff statt Generalüberholung

Am Erfolg der Nummer hat wohl auch die dänische Sängerin ein Wörtchen mitzureden. Durch ihren raschen Aufstieg im Musiketablissment ist sie keine Unbekannte mehr und wirkte schon bei einigen Chartbreakern mit. Dazu zählen Megahits wie Lean On, Cold Water oder auch ihre eigene Single “Final Song”. 

Durch Throttles Feinschliff hebt sich sein Remix vom Original ab. Er verändert den Song nicht gravierend, aber manchmal ist weniger auch deutlich mehr. Durch einen coolen Beat und einer perfekt dazu passenden neuen Melodie hebt er Don’t Leave auf ein neues Level, was auch den Machern Snakehips im Übrigen sehr gefiel. 

Hier geht’s zum Track:

Ihr findet Throttle genauso klasse wie wir und wollt in Zukunft mehr von dem jungen Künstler hören? Dann könnt ihr hier seine Socials verfolgen:

Facebook
Instagram
Twitter
SoundCloud

Credits:
Facebook