IAATM sucht jede Woche die besten Tracks – fernab des Mainstreams.

Zeit für neue Tracks in eurer Playlist. Häufig liest man sie hier: Die großen Namen, die großen Stars, die größten Labels. Martin Garrix, The Chainsmokers, Warner, Universal, Spinnin‘. Doch wer gute Musik sucht, braucht gar nicht immer nur auf die großen Stars zu schauen, denn jeden Tag kommt Musik auf den Markt, die qualitativ sehr hochwertig ist.
In unserer neuen Rubrik wollen wir euch wöchentlich Musik von Künstlern näher bringen, auf die ihr so womöglich nie kommen würdet.

COVER 22

 

1. RMR – Lights (Oliver Twizt Remix)

Kopfnicken gleich beim ersten Beat. Oliver Twizt steckt RMRs neustes Werk “Lights” in ein Future-Housegewand. Vor allem die Vocals machen diesen Track zu etwas wirklich besonderem. Man sollte wohl in der Zukunft beim Namen Oliver Twizt aufhorchen, denn hier scheint es sich um echt tolle Produktionen zu handeln.

2. Jamie Brown – Follow You (Tep No Edit)

Frauenpower! Es muss nicht immer alles laut sein und Krach machen, denn auch ruhige Musik kann schön sein. Jamie Browns “Follow You” zeigt wie es geht. Der lässige Sound verzaubert so manches Gehör und kann immer zwischendurch gehört werden.

3. JYWRRN – CLOSER

Eine Mischung aus Soul und langsamen Tönen: Dieser Song ist perfekt um nach der Arbeit abzuschalten oder seine Gedanken auf die Reise zu schicken. Die leisen Bongos und die sanfte Gitarre im Hintergrund komplettieren den harmonischen Sound.

4. NGHTMRE – The Killer feat. Bret James & RNSOM

NGHTMRE steht für Krach, Eskalation und wilde Partys. Nicht umsonst ist er in Amerika ein Superstar geworden und spielt immer wieder vor ausverkauften Haus. Seine neue Nummer Killer ist im Vergleich zu seinen letzteren Produktionen eher im langsamen Bass House/Trap anzusiedeln. 

5. What So Not feat. LPX – Better

Dieses Mal haben wir mit What So Not einen wahren Plattenkünstler dabei. Der Amerikaner, welcher den deutschen Eskei83 inspirierte, was er uns im Interview bekannt gab, beweist mit Better, dass er nicht nur Scratchen im Kopf hat. Das Know-How für Studioproduktionen besitzt er nämlich offensichtlich auch.

6. Epwhurd feat. Jvst Say Yes – Phunky Beats

Wenn ihr den Track hört, merkt ihr sofort, dass er seinen Namen gerecht wird. Funky Beats kommen in Phunky Beats sehr oft vor und machen EPHWURDs Track richtig cool! Vielleicht ist diese Nummer eure neue Geheimwaffe um im Club zu beeindrucken.

7. Cuebrick feat. The Future Is Mine – United

Zum Abschluss haben wir Musik aus Deutschland für euch, genauer gesagt von unserem Buddy Cuebrick! In den letzten beiden Jahren erlebte der Stuttgarter einen wahren Höhenflug und begeistert nicht nur seine Fans, sondern auch ganz Deutschland mit seinen Produktionen. United is vollgepackt mit Qualität und Raffinesse. Deshalb Filmmaker aufgepasst! – United wäre doch etwas für eines eurer nächsten Projekte, oder?

Ihr findet, ihr gehört auch in diese Kategorie? Dann schickt uns jetzt eure besten Track! Auf Submithub können Labels, Künstler und Promoter ihre Promos an ausgewählte Blogs senden und erhalten garantiertes Feedback.