Das PAROOKAVILLE geht vom 21. bis 23. Juli 2017 in die dritte Runde Festival-Wahnsinn und wächst weiter. Die 80.000 Tickets waren innerhalb von 48 Stunden ausverkauft.

Parookaville

Parookaville MainStage ©Felix J. Hild

Nachdem bei der Premiere des PAROOKAVILLE-Festivals im Jahr 2015 bereits 25.000 Besucher auf dem Flughafengelände in Weeze am Niederrhein feierten, steigerte sich die Zahl der verkauften Tickets dieses Jahr auf das Doppelte und erreichte die 50.000 Marke. Und damit nimmt die Erfolgsgeschichte des nun größten deutschen Dance-Events nicht ab. Denn vergangenes Wochenende wurden für das Festival 2017 ganze 80.000 Stück der sogenannten Visa verkauft, darunter 50.000 Wochenend-Visa und 30.000 Tages-Visa.

Die Pre-Registration für die heißbegehrten Tickets hatte schon am 23. September begonnen, rund 100.000 Festivalanwärter sicherten sich so ihre Chance auf einen Platz in der fiktiven Festival-Stadt. Eine Garantie auf eines der Visa war dies jedoch noch lange nicht. Am vergangenen Samstag, dem 5. November, öffneten um 14 Uhr die digitalen Tore zum Ticketverkauf – 48 Stunden später war dann auch schon alles wieder vorbei. Ausverkauft!  

 

Parookaville MainStage ©Felix J. Hild

PAROOKAVILLE wächst weiter

Der Hype um das “Tomorrowland Deutschlands” nimmt nicht ab, das Festival wird von Jahr zu Jahr größer. Bedenkt man, dass es das PAROOKAVILLE erst seit 2015 gibt, kann man über den Erfolg wirklich nur staunen. 
Der große Ansturm auf das Festival liegt dieses Jahr sicherlich auch an dem ganz besonderen Geschenk, dass der imaginäre Gründervater Bill Parooka seinen Bürgern für 2017 angekündigt hat: das gesamte Festival wird um einen Tag verlängert. Und an drei Tagen feiert es sich bekanntlich immer besser als an zwei.
Außerdem wurden bereits jetzt, neun Monate vor dem Start der dritten PAROOKAVILLE-Edition, die ersten drei Headliner bekannt gegeben. Die Bürger von PAROOKAVILLE 2017 können sich jetzt schon auf den Sound von Axwell ʌ Ingrosso, Marshmello und Steve Aoki auf der Mainstage freuen. 

Noch ein kleiner Tipp für all diejenigen, die planen, zum PAROOKAVILLE-Festival 2017 zu fahren: in unserem Festival-Review könnt ihr euch nochmal durchlesen, was das Festival 2016 alles zu bieten hatte und an was man bei der Planung besonderes denken sollte.