MixCon Munich – Das Gegenstück zur ADE?

Am vergangenen Sonntag, den 29.01.2017 fand zum ersten Mal die Mixcon statt: eine Convention von Musikbegeisterten für DJs, Produzenten und solche, die es noch werden möchten – mitten im Zentrum der bayerischen Landeshauptstadt in München, genauer im Foyer des Postpalastes.

Zahlreiche Besucher und Fachinteressierte kamen am Wochenende zur Messe. Sie hörten aufmerksam internationalen Gästen zu, wie sie von ihrem Weg nach ganz oben erzählten, holten sich den ein oder anderen Kniff bei DJs wie Dan Gerous und Ferdinand Weber oder ließen ihre eigens kreierte Nummer bei erfahrenen Labelmanagern Probe hören.

MixCon Munich | IAATM

Klein, aber richtig fein.

Nach langer Planungsphase konnte das Team rund um Bernd Closmann am Sonntag dann endlich aufatmen. Denn es ist geschafft: die erste MixCon Messe ist in trockenen Tüchern und wurde mit großem Erfolg über die Bühne gebracht! Wir waren live für euch vor Ort und blicken nun also gemeinsam auf die Veranstaltung und ihre Highlights zurück.

Zu Beginn der Messe begrüßte Organisator Bernd Closmann die breite Masse auf dem Business Floor, der zugleich auch als Ausstellungshalle diente. In seinem kurzen Intro gab er den Tagesablauf bekannt und schnitt kurz die Themen an, die an diesem Tag auf der MixCon von den Speakern und den Ausstellern präsentiert werden. 

Businessvorträge & Podiumsdiskussionen

In der Haupthalle des Postpalastes fanden mit nationalen Produzenten und internationalen Labelmanagern Podiumsdiskussionen statt. Themen wie “Demos und Promos”, “Wie läuft das Booking”, “Wie komme ich an einen Plattendeal?” oder “Wie schaffe ich den Durchbruch zum Hit?” standen hier auf der Tagesordnung. Das Programm war mit bekannten Gästen gut bestückt. Neben DJs wie Le Shuuk, Luca Schreiner, Niels van Gogh, Max Lean oder Karlo Tip nahmen auch Manager, Booker und Labelchefs wie Frank Klein, Flo Rosenheimer, Dennis Bohn oder Chico Chiquita an den Diskussionen, die durch Fragen aus dem Publikum aufgefrischt wurden, teil.

MixCon Munich | IAATM

Martin Unger im Talk!

Der neuste Schrei der Technik

Neben der aufschlussreichen Theorie, gab es auch viel Spielerei auf der Convention. Aussteller wie Just Music, Seifert, Hieber Lindberg oder auch City-Ton boten allerhand neues Equipment zum Testen an. Neben den neuen Pioneer Geräten, konnte auch der neuste Controller von der Marke Roland ausgiebig getestet werden. War jemandem nicht ganz so klar mit was für einem High-End Gerät er es gerade zu tun hatte, stand immer fachkundiges Personal für alle Fragen zur Verfügung. So konnte dem ein oder anderen sicher mit einem Tipp oder einer Kaufempfehlung weitergeholfen werden.

Wilhelm & Wilhalm und Pro Lighting zeigten mit LED-Panels, Moving Heads, Sound und kleineren Spielereien, was denn so für Veranstaltungstechnik alles im Bereich des Möglichen liegt. Auf Nachfrage hin gaben sie auch sehr interessante Informationen über die Szene bekannt.  

Professioneller Rat für deine Tat

Bekannte DJs und Labelchefs wie Roy Ströbel, Chico Chiquita, Melbeatz oder Dennis Bohn nahmen in einem abgegrenzten Raum Platz und hatten ein offenes Ohr für jeden Gast, der ihnen sein aktuellstes Baby vorspielen wollte. Sie gaben dann aus ihren eigenen Erfahrungen heraus konkrete Tipps mit auf den Weg. So zeigte sich, welche Verbesserungen ein Track noch gebrauchen könnte und welche Sequenzen man aus ihrer Sicht heraus auch eher ganz streichen sollte.

MixCon Munich | IAATM

Pioneers neue Flagschiffe!

Live Mixing und Tipps zum Producing

Auch auf den Nebenfloors war einiges geboten. Auf der Skillz-Stage zeigte einer der aufstrebendsten deutschen Producer alias Ferdinand Weber, wie er seinen Durchstarter Hit What produzierte. Dabei ging er sehr offen auf Fragen aus dem Publikum ein. DJ Olde präsentierte die neusten Produkte der Firma Denon DJ und zeigte anhand seiner Fertigkeiten, was eigentlich alles aus dem ein oder anderen Gerät rauszuholen ist. Nebenan gaben nationale DJs und Fachkräfte von der GEMA oder aus der Rubrik Urheber-und Medienrecht wissenswerte Informationen preis und verdeutlichten so, wie breit gefächert die Musikindustrie wirklich ist.

Es war sehr informativ! Tolle Vorträge und eine gute Möglichkeit, um sich mit Kollegen auszutauschen. – Jürgen Natterer (DJ DandJ)

Vorträge sehr hilfreich und informativ, Standbetreuer super kompetent. Komme nächstes Jahr sicher wieder, da ich großes Potential in der MixCon sehe! – Tim Reichart (DJ TRICH)

Absolutes Muss für Fans der Szene! – Leon Zaunseder (DJ Lenox)

Fazit

Die erste Auflage der MixCon Munich war ein voller Erfolg. Viele Kollegen konnten sich auf der Messe untereinander austauschen und auch bei den gebotenen Vorträgen ganz einfach selbst mit fachsimpeln. Die Anzahl an Speakern und auch das Programm selbst waren nicht überladen und sehr informativ gegliedert. Noch dazu erwiesen sich auch die Fachkräfte rund um die Aussteller als sehr kompetent und konnten mit ihrem Wissen glänzen. MixCon, wir kommen gerne wieder. Weiter so!

Für mehr Infos rund um die MixCon, checkt gerne die offizielle Website.