Nachdem wir erst gestern über die Bekanntgabe seines neuen, eigenen Labels STMPD RCRDS und dessen Debüt Release Now That I’ve Found You berichteten, gibt es heute schon wieder Neuigkeiten über den 19-jährigen Star-Produzenten Martin Garrix. Und zwar News, die vor allem die Frauenherzen höher schlagen lassen dürften:

Martin Garrix arbeitet an einem Song mit Justin Bieber

stmpd rcrds

Garrix’ Label bestätigt Kollaboration mit Justin Bieber auf Twitter

Was in der IAATM-Redaktion vor knapp einem Jahr als Aprilscherz angekündigt wurde, soll nun also Realität werden. Es wurden noch keine Details darüber bekanntgegeben, wie der Track aussehen wird, aber eines dürfte klar sein: wenn sich zwei so große Namen aus der Musikwelt zusammensetzen, ist für das Ergebnis ein großer Erfolg abzusehen. Das wird sich zumindest Scooter Braun, der sowohl Biebs’ als auch Garrix’ Manager ist, mit Sicherheit gedacht haben.

Garrix Bieber

Gute Freunde sind sie schon – mal sehen, wie sie musikalisch zusammen funktionieren!

Justin Biebers musikalischer Wandel

Dass das EDM-Konzept für Bieber aufgeht, bewies er im vergangenen Jahr vor allem durch die Hilfe von Skrillex & Diplo und dem gemeinsamen Song Where Are Ü Now. Die Zusammenarbeit mit den beiden Produzenten und ihrem Projekt Jack Ü, öffnete JB die Türen in die Welt der elektronischen Musik. Dieser Schritt verschaffte dem 22-jährigen Sänger nicht nur seinen ersten Grammy, sondern beeinflusste auch sein aktuelles Album Purpose, an dem Skrillex aka. Sonny Moore ebenfalls mitgearbeitet hat.

Seither ist der gebürtige Kanadier erfolgreicher denn je. Er ist längst nicht mehr der Teenie-Star, der 2008 auf YouTube entdeckt worden ist und für den 90% aller Mädchen mit dem Song Baby überall auf der Welt zu Beliebern wurden. Justin Bieber ist erwachsen geworden und hat im letzten Jahr auch die Bad Boy Phase hinter sich gelassen (Stichwort: Affe in Deutschland oder Attacke auf Paparazzi oder Eierwurf etc. pp.) und setzt seinen Fokus endlich wieder auf das, was ihn überhaupt zu einem der weltweit größten Stars gemacht hat: sein musikalisches Talent. In einem Interview mit Radio.com spricht er über die Zusammenarbeit mit Skrillex und darüber dass dessen Authentizität in der Musikbranche dafür sorgte, dass er als Künstler eine Art zweite Chance erhalten hat und seine Musik anerkennenswert ist. Und das nicht bloß von Frauen oder jungen Mädels.

Hier der Ausschnitt aus dem Interview:

Justin Bieber scheint endlich angekommen zu sein und sich mit der Verwandlung seiner Musikrichtung wohlzufühlen. Er hat sich zu einem ernst zu nehmenden, reifen Künstler entwickelt, der nicht aufgrund seines Privatlebens und irgendwelcher Skandale in aller Munde ist, sondern wegen seines Könnens. Denn wenn man(n!) mal ehrlich ist, bringt JB alles mit, was ein erfolgreicher Künstler in dieser Generation bieten muss. Wer dafür eine kleine Erinnerungsstütze braucht, kann ja hier nochmal reinhören:

Wir sind auf die Kollaboration mit Martin Garrix gespannt und halten Euch natürlich auf dem Laufenden!

Quellen:
Twitter
Instagram