Dicke Luft bei Martin Garrix und Ellie Goulding

Wer Martin Garrix ist, müssen wir nun wirklich keinem mehr erklären. Es handelt sich um DEN Superstar, wenn es um moderne(elektronische) Musik geht. Das erkennt man nicht nur an seinem vollen Tourkalender, sondern auch an den hochkarätigen Kollaborationen, die der junge Holländer bereits veröffentlichen konnte. Weltweit erfolgreiche Singles wie There For You und Scared To Be Lonely profitierten nicht nur von Garrix’ Fähigkeiten, sondern auch von den beeindruckenden Stimmen internationaler Pop-Sternchen. Nach der Zusammenarbeit zur zweitgenannten Single mit Dua Lipa  gab es sogar Gerüchte die Beiden wären ein Paar. Klar, zum Dasein als Weltstar gehört ja auch die richtige Frau an der Seite. Martijn ist allerdings schon früher fündig geworden und ist mit Charelle Schriek anderweitig vergeben.

Eine globale Marke: +x ©Ultra

Erneut neue Musik

Erst vor kurzem hatte der Youngster aus Amsterdam über Twitter bestätigt, dass diesen Freitag zwei neue Tracks von ihm veröffentlicht werden und hat somit für ordentlich Wirbel gesorgt. Als wäre das nicht genug, ließ er zudem eine weitere Bombe platzen, denn die von Fans erwartete Collab mit Popsängerin Ellie Goulding wird nicht in der erhofften Version erscheinen. Die im Tomorrowland-Set angekündigte Scheibe “So Far Away” wird nun nicht mit der Stimme von Ellie erscheinen.

Typischer Fall von “Don’t Piss Off The Label”

Schien es zunächst so als wolle sie den Song nicht veröffentlichen, sind die Gründe nun um einiges tiefgründiger und verzwickter. Laut eigener Aussage lag es nicht an ihr, dass die geplante Zusammenarbeit nicht released wird. Viel mehr sei es so, dass ihr Label und Management nicht damit einverstanden waren. Der Grund: Martin Garrix und David Guetta spielten den Song auf dem Tomorrowland-Festival aber sagten Ellie und ihrem Management vorher nicht bescheid. 

Goulding selbst liebe den Song und wäre zweifelsohne damit einverstanden gewesen, erklärt die Sängerin bei Twitter. Wir lernen also daraus, dass selbst den größten Musiker unserer Zeit manchmal die Hände gebunden sind. Den Part von Goulding im Song “So Far Away” übernimmt nun die britische Sängerin Romy Croft, die bereits für “The XX” als Vocalistin in Erscheinung getreten ist. Den männlichen Part singt übrigens Jamie Scott. Der wiederum ist als Songwriter für diverse One Direction Hits verantwortlich gewesen. 

 Zusätzlich zu So Far Away bringt Garrix übrigens auch noch den Song Glad You Came raus, der unter seinem Alias Area 21 kommen wird.

Quelle: Twitter

Photo: rukes.com