Stargazing EP von Kygo floppt an den Kassen in den USA

Ja ihr lest richtig, Kygo verkaufte seine Stargazing EP laut “Chart Data” und “the Nielsen Report” nur 37 mal in der ersten Woche. Das überrascht, denn zuvor erreichte der junge Tropical-House-Künstler 500 Millionen Streamaufrufe mit dem Titel ‘It ain’t me’ und weit über 200.000 Plays auf dem Onlinestreaming Dienst Soundcloud mit ‘First Time’. Beide Singles sind ebenfalls auf der EP. Stargazing ist ein 5-Track Minialbum und beinhaltet Kollaborationen mit U2, Selena Gomez und Ellie Goulding. Die Szene ging davon aus, dass die EP ein echter Kassenschlager werden würde, denn an der Hitqualität von Kygo konnte man bisher nicht zweifeln. Ihr stellt euch wahrscheinlich in dem Moment die selbe Frage wie unsere Redaktion. Wie konnten die Verkaufszahlen nur so gering ausfallen und warum, besonders bei solchen Größen der Musikszene?

 

Cover der Stargazing EP von Kygo

Stargazing Cover

Mögliche Ursache

 

Kyrre Gørvell-Dahll (Kygos bürgerlicher Name) wird seit 2 Jahren zu Recht als einer der größten Namen in der Musik Szene gehandelt, seine Hits wie Firestone oder Stole the Show räumte unzählige Preise ab.
Das verhinderte allerdings nicht, dass Konsumenten von seinem neusten Produkt nicht überzeugt sind. Ein möglicher Grund dafür könnte sein, dass Kygo mit seiner neuen EP sich etwas von dem sonst so typischen Tropical House Sound, welcher Ihn so bekannt machte, entfernt und neue Wege einschlägt.

Zum Beispiel tauschte er seine Steel Drums gegen ein Klavier ein und fügte dem ganzen noch die Vocal-Chops hinzu. Das Resultierte in einem Kygo untypischen Klangbild und die Lieder fanden bereits vor offiziellem Release wenig Anklang bei seinen Fans und dem Fachpublikum. Das ging sogar soweit, dass die drei Lieder Stargazing, This Town und You’re the Best Thing About Me komplett unter dem Radar der Massen blieben.

Aber Kygo ist ja noch in einem jungen Alter und wir sind uns absolut sicher, dass wir noch Vieles von dem Norweger in Zukunft hören werden. Wahrscheinlich müssen wir garnicht lange warten, bis Kygo wieder für positive Schlagzeilen sorgt.

Credits:

Kygo Facebook 

Quelle:

Dancing Astronaut
chart data