Der Sommer gehört dem Frankfurter 

Ende Juni zwei offizielle Remixes, Ende Juli das erste Original: Kyco is on fire! Der junge Deutsche hatte bis jetzt besonders durch seine außergewöhnlich hochwertigen und kreativen Mashups (die er teilweise sogar offiziell für Digster Pop/Universal anfertigt), sowie durch seine Mixtapes mit über 130 (!!!) Songs auf sich aufmerksam gemacht. Doch nicht nur wir sind schon länger kleine Fans von Kyco. Seine Fähigkeit, aus mehreren Songs ein neues Kunstwerk zu erstellen, weckte selbstverständlich auch das Interesse von Bootleg-Großmeister Mashup Germany. Und so kam es, dass der Hesse mit eben diesem in den letzten Jahren gemeinsam tourte und somit auch bereits massig internationale Erfahrung vorzuweisen hat. 

Pressebild Kyco 

Kyco entwickelt sich weiter

Mit mehr und mehr Erfahrung im Bereich der elektronischen Musik kam anscheinend auch die Lust auf die eigenen Produktionen. Die Ergebnisse dieser neuen Leidenschaft bekommen wir dieses Jahr nun endlich zu hören. Den Anfang machten Ende Juni zwei offizielle Remixes. Zunächst bekam “Don’t Wake Me Up” von Ben Phipps von Kyco zusammen mit DJ-Kollege Barkley ein neues, furchtbar grooviges Gewand. Nur eine Woche später veröffentlichte der Frankfurter einen Remix für 3LAUs Song “On My Mind”. Die Resultate der Arbeit lassen sich unter diesem Absatz genießen. 

Endlich: Der erste Original-Track 

“Little Bit Closer” heißt das neueste Werk des DJs und Produzenten, der mit bürgerlichem Namen Ali Kiyak heißt. Kyco liefert die Future-Bass-artige Instrumental, Edgar Zinn steuert die ansteckenden Vocals bei. Das Resultat lässt sich definitiv sehen! Besonders die klar definierte und groovige Percussion macht diesen Song zu mehr als nur Pop, und zwar zu einem vollwertigen Dance-Song. Diese Produktion macht definitiv Lust auf mehr. Deswegen freut uns es bei IAATM besonders nun verkünden zu können, dass wir schon bald mehr von Ali hören werden. Der erste Solo-Track des Newcomers erhält noch eine VIP-Version, die am 11.8. veröffentlicht wird. Wir sind schon gespannt wie sich das wohl anhört. 

By the Way: Laidback Luke ist ebenfalls bereits ein Fan von Kyco!