In der Interview-Kategorie von IAATM könnt ihr Wissenswertes über eure Lieblingsacts und Stars der EDM Szene erfahren. Sowohl Infos über neue Songs und Auftritte, als auch brisante Details über das Privatleben wird die Redaktion für euch erfragen.

DIESE WOCHE: JASMINE THOMPSON

(GEFÜHRT VON JOHANNA)

Jasmine Thompson

Bildquelle: Facebook

Jasmine Thompson ist gleich in zwei der erfolgreichtsen Hits in diesem Jahr der Star. Zusammen mit Robin Schulz und Felix Jaehn schaffte sie den Durchbruch in Deutschland – und das gerade mal mit 14 Jahren!  Nun will Thompson solo durchstarten: Seit Kurzem ist ihre erste eigene Single “Adore” draußen.

UNSERE FRAGEN:

  • “Ain’t Nobody” und “Sun Goes Down” sind beides sehr erfolgreiche EDM Tracks. Ist es das erste Mal, dass du mit diesem Genre in Berührung gekommen bist?

Ich liebe EDM. Als ich jünger war, waren einige meiner Lieblingsbands Künstler aus dem Bereich Elektro-Pop, wie The TingTings. Als ich dann älter wurde, habe ich angefangen, mehr solche Musik zu mögen. Es war fantastisch, meine eigene Stimme in einem Dance-Track zu hören.

  • Felix Jaehn nannte dich vor Kurzem einen “zukünftigen Superstar”. Fühlst du sich auch so, oder eher wie ein normales 14-jähriges Mädchen aus London?

Felix ist so ein netter Typ! Ich freue mich sehr über den Erfolg, den wir mit “Ain’t nobody” haben. Aber wenn ich nicht gerade arbeite, bin ich genau so wie jedes normale 14-jährige Mädchen, die mit ihren Freunden abhängt.

  • In eurem Musikvideo sieht es so aus, als würdet du und Felix euch sehr gut verstehen. Was magst du an ihm am liebsten?

  Ja! Felix und ich sind sehr gute Freunde geworden. Ich mag es, dass er sich voll der Musik widmet und sehr hart arbeitet, aber trotzdem mit mir rumalbern kann, wenn wir zusammen sind.

  • “Adore” ist dein erster Schritt Richtung Solo-Karriere. Wie fühlt es sich an, eine ganz eigene Single zu veröffentlchen?

Es ist so ein unglaubliches Gefühl! Ich bin so glücklich über die Reaktion der Leute und so dankbar für meine Fans, die das möglich gemacht haben.

  • Was sind deine Pläne und Ziele für das nächste Jahr? Dürfen wir auf ein ganzes Album von dir hoffen?

Ich werde eine EP namens “Adore” im Spätsommer  veröffentlichen und dann an den Aufnahmen für ein ganzes Album arbeiten. Außerdem würde ich wirklich gerne mehr live auftreten. Ich habe neulich mit einer Band zusammen gespielt und das hat so viel Spaß gemacht! Davon würde ich definitv gerne mehr machen.

  • Für so eine erfolgreiche Künstlerin bist du noch sehr jung. Hast du überhaupt noch Zeit für Schule und Freunde? Oder vielleicht einen Freund?

Manchmal ist es schwierig, aber ich werde zu Hause unterrichtet, deswegen bleibt meine Bildung nicht auf der Strecke. Ich habe private Lehrer, die zum Unterrichten zu mir nach Hause kommen. Bevor ich auf Reisen gehe, kriege ich Bücher und Hausaufgaben. Und immer wenn ich zu Hause bin, quatsche ich stundenlang mit meinen Freunden, also fühlt sich das total normal an. Einen Freund habe ich noch nicht.

  •  Gerade bist du in Deutschland. Bist du zum ersten Mal hier? Und wie gefällt es dir?

Ich war schon ein paar Mal in Deutschland und liebe es! Ich hatte nicht viel Zeit um die Städte zu sehen, aber ich hatte einen Tag frei um Köln zu besichtigen. Wir haben eine Bootsfahrt auf dem Rhein gemacht und den Dom angeguckt – es war sehr schön.

  • Welcher ist dein absoluter Lieblingssong?

Ich liebe den Song “Mr. Brightside” von The Killers. Mein Bruder und ich haben dazu immer gesungen, wenn wir mit dem Auto zur Schule gefahren sind.

  • Mit wem willst du unbedingt mal Musik machen?

 Mein Traum wäre es, mit Ed Sheeran zusammen zu arbeiten. Ich liebe alle seine Songs und er scheint ein wirklich cooler Typ zu sein.

  • Wer ist dein Vorbild in Sachen Musik?

Ich liebe Pink! Ihre Stimme ist so gefühlvoll und ihre Songs sind der Wahnsinn. Ich gucke außerdem gerne die Live-Performance von Florence and the Machine.

  • Vervollständige: „Its All About The Music heißt für mich…“

Musik ist immer für dich da. Für mich war sie das definitiv immer und sie wird auch garantiert ewig ein großer Teil meines Lebens bleiben.

 

DANKE FÜR DAS INTERVIEW, JASMINE THOMPSON!

Das Video zu “Adore”:

Acoustic Version:

FOLGT JASMINE THOMPSON AUF: FACEBOOK | YOUTUBE | INSTAGRAM