Hardwell feierte für einen guten Zweck

Zugegeben, #1 DJ ist er offiziell nicht mehr. Nach der Farce um das DJ Mag-Voting 2015 ist er eher so etwas wie der No.1 DJ der Herzen. Doch was der smarte Holländer und ehemalige “DJ-Weltranglistenführer” aus Breda in Mumbai auf die Beine stellte, war gigantisch. Über 70.000 Fans folgten Hardwell auf die Einladung zur “World’s biggest Guestlist” in das D.Y. Patil Stadion in Mumbai. Ob Robbert van de Corput diese Gästeliste per Hand geschrieben hat, ist bisher noch nicht überliefert, genauso wenig wie die Antwort auf die Frage, ob die Türsteher wohl jeden Namen einzeln raussuchen mussten.

Hardwell united we are foundation aftermovie mumbai

Dass das Konzert und die damit verbundene Charity Idee ein voller Erfolg war, ist dagegen in bewegten Bildern festgehalten worden – und in bekanntem Hardwell-Branding zu einem beeindruckenden Aftermovie zusammengekleistert worden.

Immer up-to-date bleiben: Folge uns doch einfach auf Facebook

 

Die “United We Are Foundation” sammelt Geld für Kinder

Bereits bei seinem Konzert in der Gelsenkirchener Veltins-Arena hatte der Holländer gemeinsam mit BigCityBeats Geld für seine Stiftung, die United We Are Foundation, gesammelt. Zusammen mit der Charity Organisation “Magic Bus” und Guestlistevents.in konnten bei dem Event in Indien laut Hardwell über 18.000 Kinder von den Spenden profitieren.

“Mit der Stiftung wollen wir etwas für Kinder tun, die nicht so viel Glück in ihrem Leben hatten”, sagt Anna Knaup, CEO bei ANNA AGENCY. Ob Marketing Stunt oder nicht – mit Musik etwas Gutes zu tun, ist jederzeit bewundernswert. Und so ist Hardwell nicht nur der No.1 DJ der Herzen, sondern vielleicht auch so etwas wie der DJ mit dem größten Herz für Kinder.

Daumen hoch, Robbert!