Hardwell überzeugt mit einem Dutzend neuer Songs

Das Ultra Music Festival 2016 in Miami hat ENDLICH begonnen: HIER beginnt die Festivalsaison des Jahres, HIER stellen Produzenten wie Hardwell, Dash Berlin, MAKJ, Martin Garrix, DJ Snake, W&W, Hardwell, Armin Van Buuren, Avicii und viele mehr, ihre neuen Songs vor, die einige Tage, Wochen oder Monate später in jedem Radio, auf Spotify und auf der Party eures Vertrauens laufen. In unvergleichlicher, urbaner Atmosphäre beweisen sich bereits zum 18. Mal die DJ Superstars vor einem Millionen Publikum in Miami und vor dem Livestream.

Hardwell Ultra

Fotocredit: Ultra Music Festival

Für all jene, die nicht das Kleingeld aufbringen konnten, um ein unvergessliches Wochenende in der Metropole Floridas zu verbringen, haben wir etwas parat: Die Livesets der Künstler – stets aktuell gehalten, dank der Playlisten von unseren Freunden von 1001Tracklists.com!

Immer up-to-date bleiben: Folge uns doch einfach auf Facebook

 

Hardwell – LIVE @ ULTRA MUSIC FESTIVAL 2016 MIAMI – 19-03-2016

Wenn Robbert van de Corput die Ultra Music Festival Bühne in Miami betritt, ist “History in the making” – wie der Amerikaner zu sagen pflegt. Jedes Set des Holländers besticht durch etwas ganz besonderes. Auch am Samstag des UMF2016 war wieder Magie zu spüren. Perfekt abgestimmte Visuals, ein dutzend neuer Songs und ein überragender Gastauftritt von 7 Days – Sänger Craig David – und das alles unter dem bekannten Motto: GO HARD(well) OR GO HOME! Ein schöner Beweis dafür, dass Electro House beliebt ist wie eh und je – und möglicherweise das beste Set des ehemaligen No.1 DJs in den letzten Jahren. Chapeau Robbert!

^^^^^ (das Set für alle, die sich mit Proxys auskennen)

Main Stage, Ultra Music Festival Miami, United States 2016-03-19

01. Hardwell – Ultra Music Festival Miami 2016 Intro [REVEALED] w/ ID (We Got This) (Instrumental Mix) (Working Title) [REVEALED] w/ Mightyfools – Footrocker (Get Your, Get Your Hands Up Acappella) [REVEALED] w/ Zedd & Lucky Date feat. Ellie Goulding – Fall Into The Sky (Everybody Fuckin Jump Acappella) [INTERSCOPE]

02. ID – ID [REVEALED] w/ G-Eazy & Bebe Rexha – Me, Myself & I (Acappella)

03. Swedish House Mafia & Garmiani – One vs. Calavera [POLYDOR​/​REVEALED]

04. ID – ID [REVEALED] w/ Calvin Harris & Disciples – How Deep Is Your Love (Acappella) [SONY]

05. Hardwell vs. VINAI feat. Harrison vs. Chuckie – Blackout vs. The Wave [REVEALED]

06. Hardwell feat. Jake Reese vs. Garmiani vs. MAKJ & Lil Jon – Mad World vs. Bomb A Drop [REVEALED]

07. TJR feat. Savage – We Wanna Party [SPINNIN’] w/ DJ Snake – Propaganda (Nom De Strip & TJR Remix) [FREE] w/ Bingo Players – Buzzcut (1, 2, 3, Go Acappella) [HYSTERIA]

08. Dr. Dre feat. Snoop Dogg – Still D.R.E. (W&W Festival Mix) [AFTERMATH]

09. ID – ID

10. ID – ID
w/ Porter Robinson & Mat Zo vs. Daft Punk – Easy vs. One More Time (Tristan Garner Unfinished Bootleg) [VIRGIN​/​MINISTRY OF SOUND]

11. Hardwell feat. Jake Reese – Run Wild [REVEALED]

12. Maddix – ID [REVEALED] w/ Plastik Funk – Let Me See Your Hands (Acappella) [MINISTRY OF SOUND] w/ Benny Benassi pres. The Biz – Satisfaction (Acappella) [DATA]

13. Hardwell – ID [REVEALED] w/ Linkin Park – In The End [WARNER BROS.] w/ Alesso – Raise Your Head (Acappella) [REFUNE] w/ David Guetta & GlowInTheDark feat. Harrison – Ain’t A Party (Let Me See Your Fuckin Hands Acappella) [JACK BACK]

Craig David On Stage
14. Hardwell feat. Craig David – No Holding Back [REVEALED]

15. Hardwell & Blasterjaxx – Going Crazy
w/ Hardwell feat. Amba Shepherd – Apollo [REVEALED]

16. Hardwell & Yellow Claw – Get Down [REVEALED]

17. Atmozfears & Audiotricz & Atmo vs. Hardwell vs. Alesso feat. Tove Lo – Raise Your Heroes Spaceman

18. Hardwell – Wake Up Call [REVEALED]

Hier geht es zu unseren Kollegen von 1001 Tracklists: http://1001.tl/102198