“Avicii – ID”

Ihr schaut gerade den Livestream eines der großen Festivals wie dem Ultra Music Festival in Miami, hört das Set eures Lieblingskünstlers, entdeckt eine neue Nummer und könnt es dann wochen- oder gar monatelang nicht abwarten, bis die ID endlich erscheint. Wer kennt diesen Moment bitte nicht?

Und dann ist da die Kehrseite: denn nicht jede ID wird auch wirklich veröffentlicht. Die Gründe für diese Entscheidung für außenstehende Musikliebhaber oftmals unerklärbar. Dies passiert aber bei jedem Künstler, darunter eben auch Weltstar Avicii.

Avicii

Wir nehmen Abschied von Avicii als DJ auf den Bühnen der Welt

Avicii hat am gestrigen Abend seine allerletzte Show gespielt. Als Location hatte er sich dafür das Ushuaia auf Ibiza ausgesucht – der Partyinsel überhaupt. Auf Facebook hatte er zuvor angekündigt, dass dieser Moment in die Geschichte eingehen würde. Jetzt ist es also wirklich Zeit, Abschied zu nehmen.

Wir wollen die Gelegenheit nutzen und dem Schweden noch einmal die letzte Ehre erweisen. Während wir euch am Freitag mit den 5 größten Hits von Avicii ins Wochenende geschickt haben, wollen wir euch heute zum Start in die neue Woche noch einmal die unserer Meinung nach 5 besten unveröffentlichen Songs der Musiklegende präsentieren.

Denn wie auch bei anderen Künstlern, ist nicht jeder Track von Tim Bergling alias Avicii offiziell released worden – in manchen Fällen komplett unverständlich. Wenn es euch ähnlich geht wie den meisten und ihr die letzte Live-Performance des 26-Jährigen verpasst habt, dann könnt ihr euch zumindest jetzt zurücklehnen, Erinnerungen aufleben lassen und einfach die Musik genießen.

Platz 5: “What Would I Change It To”

Relativ zum Ende seines grandiosen Sets auf dem Ultra Music Festival 2015, stellte Avicii eine weitere Nummer in der für ihn typischen gute-Laune-Melodie vor. Trotz der schönen Vocals von AlunaGeorge, schaffte es What Would I Change It To nicht auf das lang erwartete Album Stories, das im Oktober letzten Jahres erschien.

 

Platz 4: “Make Your Move”

Zusammen mit Dave Armstrong entstand der Song Make Your Move im Jahr 2012. Simple und direkte Lyrics, die sofort im Kopf bleiben und auch nach mehrmaligem Hören nicht zum Hals heraushängen, außerdem eine tanzbare Nummer – finden wir gut!

 

Platz 3: “Heaven”

Bei dem Song Heaven trifft das Gesangstalent von Coldplay-Frontsänger Chris Martin nicht zum ersten Mal auf die erstklassigen Fähigkeiten von “Ex-DJ” (jetzt haben wir es zum ersten Mal ausgesprochen) und Produzent Avicii. Und das Ergebnis überzeugt jedes Mal. Zuletzt übrigens mit dem Song Sky Full Of Stars, den der Schwede für die weltweit erfolgreiche Band produzierte.

 

Platz 2: “Stay With You”

Avicii fand Mike Posner längst cool, bevor er auf Ibiza was geschmissen hat? Sonst hätte er ihn wohl nie eingeladen überhaupt zu seinem Auftritt zu kommen. Und was noch viel wichtiger ist: dann wäre es wohl nie zu dieser gelungenen Zusammenarbeit zwischen den beiden gekommen. Für Tim hat der Song zwar schon ausgedient, uns spricht der Ohrwurm-Garant Stay With You aber immer noch an!

 

Platz 1: “Let Me Show You Love” 

So. Ein. Genialer. Track. Bei dem absoluten Klassiker Let Me Show You Love, vielen auch unter dem Titel Don’t Give Up On Us  bekannt, habe ich wirklich keine Ahnung, weshalb die Nummer nie rausgekommen ist. Wenn ihr mich fragt, hat Avicii bei dem Song alles richtig gemacht – eine dramaturgische Melodie, herausragende Vocals und ein absoluter Wiedererkennungswert. Denn wenn bei jemandem ein besonderer, eigener Stil herauszuhören ist, dann jawohl bei unserem schwedischen Superstar. Das war schon früher so und wird auch hoffentlich bei seinen zukünftigen Produktionen weiterhin so bleiben.