Deadmau5 und Marshmello Streit geht in die nächste Runde

Als Marshmello in dieser Woche das Video zu seinem neuen Song “Ritual” mit Wrabel auf YouTube präsentiert hat, schossen die Views nur so durch die Decke. Zwei Millionen Aufrufe erhielt das Video auf dem Channel des Künstlers innerhalb von nur zwei Tagen. In dem mit viel Liebe zum Detail produzierten Musikvideo taucht zum Beispiel auch Valentino Khan auf.  Am Ende des Videos lässt sich auch ein ganz besonderes Cameo finden; Marshmello geht zu einem dreiohrigen Deadmau5 und reicht ihm die Hand, feiert mit ihm am Strand. Doch dieser ungewollte Auftritt seiner Kunstfigur schmeckte dem Kanadier Joel Zimmermann so gar nicht. Marshmello Ritual official music video deadmau5

Deadmau5 lässt Video von Marshmello entfernen

Gestern Abend lud OWSLA – das Label von Skrillex – das Video erneut hoch – dieses Mal ohne den Gastauftritt des Nachahmers. Grund: Deadmau5 war gegen die Verletzung seiner Markenrechte vorgegangen – und hatte damit offensichtlich Erfolg. Die zwei Millionen Views? Futsch. 

Marshmello Ritual official music video deadmau5

Die Szene im alten Video – mit Deadmau5

Marshmello Ritual official music video deadmau5

Die Szene im neuen Video – ohne Deadmau5

Die Hintergründe:

Deadmau5 – der in der Vergangenheit oft Schlagzeilen durch seine Twitter-Rages schrieb – wurde bereits mehrfach von Marshmello “angegangen” oder auf Twitter provoziert. Der Kanadier antwortete meist mit abfälligen Bemerkungen. Auch mit seinem ehemaligen Busenfreund Skrillex zerstritt sich Zimmermann zuletzt. Dass er im Video von Marshmello auftauche sei ein “Schrei nach Aufmerksamkeit” und nichts als eine “lächerliche Businesstaktik von OWSLA”. Er würde lieber mit einem Haufen Hundekot verbunden werden, als mit Marshmello.