IAATM ID DER WOCHE

Einmal in der Woche präsentiert Euch das IAATM-Team die ID der Woche. Exklusive Einblicke in die Zukunft der EDM Welt erhaltet Ihr durch diese Vorpremieren, welche unsere Redaktion für Euch zusammenstellt. Von den Festivals und Dancefloors dieser Welt direkt auf den deutschen EDM Blog Its All About The Music!

ID der Woche IAATM

Diese Woche:  Paris Blohm – Something About You (Conro Remix)

Paris Blohms Track hat eigentlich schon alles, was ein guter Track braucht… und dann kommt Conro um die Ecke und ballert einen Remix raus, der gefühlt den Originaltrack locker in die Tasche steckt. Tatort: UMF Miami, 2016. Conor Patton, besser unter seinem Artistname Conro bekannt, verwandelt Gold anscheinend zu Platin. Faszinierend, was der gebürtige Kanadier, der schon letztes Jahr mit seinem Remix (und natürlich dem Original zusammen mit DYRO) von “Bittersweet” überzeugen konnte, da auch jetzt wieder aufs Tanzparkett bringt. Future Bass, all over the place. Schon Martin Garrix hat bemerkt, dass Future Bass auf dem Vormarsch ist. Conro hat sich in der Szene schon eingelebt und brachte so zum Beispiel vor einem Monat bei Monstercat einen ordentlichen Bums auf die Boxen. Da sag nochmal einer was gegen Kanadier, Herr Stinson.

Kennt Ihr diesen Moment,…

…wenn der Remix noch ‘n Ticken geiler ist als das ursprüngliche Original?

Mal tacheles Leute, Hype hin oder her, was Conro uns da serviert ist reinste Gourmet-Küche. Da kann sich so mancher noch ‘ne Scheibe von abschneiden. Der Track überzeugt mit schönen Harmonien, toller Vocals (da sei mal Paris Blohm gedankt, der schon in früheren Tracks sein Talent für emotionale Vocals zeigen konnte) gepaart mit Pianoklängen, die einem das Herz höher springen lassen. Das Gesamtpaket gibt den Vocals das i-Tüpfelchen, die Kirsche auf dem Dessert, das abrundende Aperitif. Das soll in keiner Weise heißen, dass Paris Blohms Produktion schlecht ist. Aber zwischen Komparativ und Superlativ darf man wohl unterscheiden. Deshalb kann man da ruhig mal klatschen, aber bitte im Takt. Wir sagen: “Danke, Conro!“.

Erscheinen wird der Spaß wohl auf Revealed Recordings, damit Ihr’s beim Release schneller findet 😉