Der Track der Woche auf IAATM kommt diese Woche von dem mysteriösen Duo Cobra Effect aus Los Angeles. Jede Woche stellen wir euch einen Song vor, der in unserer Redaktion diese Woche rauf und runter läuft – unabhängig von Genre oder Bekanntheitsgrad.

Cobra Effect

Diese Woche: Cobra Effect – Bring The Voice (Original Mix) 

Beim Durchstöbern unserer Datenbank sind wir auf einen Schatz gestoßen, den wir euch nicht vorenthalten wollen. Die Rede ist von Cobra Effect, einem Duo aus den USA, genauer aus dem sonnigen Los Angeles, welches schon damals mit richtig dicken Beats um sich geworfen hat und alle Weichen in Richtung Eskalation gestellt hat.

Die Nummer Bring The Voice ist ein gutes Beispiel dafür, dass schon im Jahre 2013 die Post abging. Damals stecke der heute so populäre EDM-Sound noch in den Kinderschuhen und keiner ahnte, dass der Hype um diese Musikrichtung noch so steigen wird. Tracks wie “Animals”, “Tsunami”, “Spaceman” oder auch “Levels” schmückten das Jahr und machten es zu dem Durchbruchsjahr der elektronischen Musik.

>> Hier geht’s zum letzten Track der Woche <<

Zusammen mit internationalen Künstlern wie Fedde Le Grand, MOGUAI oder Jordy Dazz verbrachten die beiden Jungs aus den Staaten gemeinsam Zeit in ihrem Studio und schraubten an Nummern wie, “Just Be”, “The Limit” oder “I Can Feel”, welche an den Erfolg von unserem aktuellen Track der Woche anknüpfen konnten. 

Unser Throwback-Tune “Bring The Voice” lässt es ordentlich scheppern. Dicke Bässe und eine coole Melodie machen die Nummer stark. Die Vocals untermalen den Song und machen das Gesamtpaket perfekt. Released wurde “Bring The Voice” schon im Jahre 2013, ganz genau am 15. Dezember auf Oxygen – einem Side-Project von Spinnin’ Records.

Hier geht’s zum Track:

Der Track ist zwar schon ein wenig in die Jahre gekommen, aber trotzdem noch eine ordentliche Wucht! Ihr wollt mehr von den beiden DJs aus den Staaten wissen? Dann checkt den Rest von Cobra Effect aus:

Facebook
SoundCloud
Instagram
Twitter