BLR ist zurück mit seiner heißerwarteten zweiten Single

Wieder einmal ist es eine Nummer, die sich in Nullkommanichts in die Sets der großen DJs geschlichen hat. Erneut haben wir es mit dem Genre Deep House zu tun, wobei der Holländer gekonnt auf seinen Signature Sound zurückgreift: melodische Flöten-Synths gepaart mit Saw-Akkorden und auffällig gut platzierten Percussions, die uns durch den Song führen. Bisher wusste man nicht von wem die neue Scheibe sein sollte, es waren eben nur die drei Initialen bekannt. Das soll sich nun ändern. Spinnin’ deckt auf, könnte man fast schon sagen und so zeigt sich, dass hinter diesen Buchstaben eine bekannte Person steckt, wie ihr im Video sehen könnt:

Mit Chá Preto ist dann auch letztendlich klar, dass es sich um den ehemaligen Künstler Bolier handelt, der bereits mit seinem Track “Nungwi” mehr als nur mal kurz auf sich aufmerksam gemacht hat. Anfang des Jahres veröffentlichte er die Single auf Tiëstos – zum Zeitpunkt – neuen Label AFTR:HRS. Hinzukommend war dann die Prämiere im April auf dem allseitsbekannten Radiosender BBC Radio 1 und eine lange Supportliste, wie u.a. Bob Sinclar, Oliver Heldens, Sam Feldt, Michael Calfan, Lucas & Steve, Nora En Pure, EDX, Pete Tong, Danny Howard und Felix Jaehn und eben Größen wie Tiësto, Don Diablo, Quintino, Martin Garrix und vielen vielen mehr.

Und damit haben wir nun viele Worte über die beiden Nummern verloren, sodass wir euch nun die beiden Tracks hören lassen und euch selbst entscheiden lassen, ob ihr uns und dem Erfolg der Singles recht gebt. Solltet ihr auf seine Tracks stehen und mehr hören wollen, könnt ihr hier noch mehr BLR-Sound bekommen.

bolier / BLR

Bolier alias BLR

Zum Schluss noch ein Tipp: Wie bei jedem Release auf Spinnin’ Premium, ist auch Chá Preto für zwei Wochen als Free Download verfügbar! Na dann nichts wie ran an die Single!

Hier geht’s zum neuen Track von BLR:

Quelle: Soundcloud