Avicii verändert zum Ende des Jahres 2016 sein gesamtes Management: Er verlässt seinen Langzeit-Manager Ash Pournouri und wechselt zu Universal Music Sweden. Außerdem wurde für 2017 ein neues Album angekündigt. 

Avicii Tim Bergling

Tim Bergling alias AVICII

Tim Bergling alias Avicii braucht offensichtlich Veränderungen: Nachdem der Schwede Anfang des Jahres zum Entsetzen vieler Fans angekündigt hatte, keine Live-Auftritte mehr zu spielen, folgt nun der nächste große Wandel in seinem Leben. Nach jahrelanger, erfolgreicher Zusammenarbeit wechselt der schwedische Musikproduzent nun sein Management. 
Billboard zitiert einen Sprecher Aviciis:

“2x Grammy-nominated songwriter / producer Tim Bergling and his production / publishing entity Avicii Music AB have parted ways with manager Ash Pournouri, At Night Management. Bergling is signed to Universal Music Sweden and is expected to release an album next year.”

Neue Avicii Musik in 2017

Das heißt also nicht nur, dass der 27-Jährige von Ash Pournouris At Night Management zu Universal Music Sweden wechselt – sondern auch, dass wir im nächsten Jahr ein neues Album des hochtalentierten Produzenten erwarten können. Während der erste Teil der Meldung also für einige Anhänger und “Verfolger” des Künstlers im ersten Moment für Erstaunen sorgen kann, so hilft der zweite Part der Nachricht schnell darüber hinwegzusehen. Denn nachdem wir uns schweren Herzens von Avicii als DJ verabschieden mussten, konnten wir neue Musik aus seiner Feder nicht abwarten. So steigert sich unsere Vorfreude auf das kommende Jahr doch noch ein bisschen mehr!

Immer up-to-date bleiben: Folge uns doch einfach auf Facebook

 

At Night Management – Aviciis Wechsel ist nicht der einzige 

Avicii ist nicht der einzige, der Ash Pournouris Management dieses Jahr den Rücken zukehrt. Bereits im September verließen AxwellɅIngrosso At Night Management und wechselten zurück zu ihrer vorherigen Managerin Amy Thomson von ATM Artists. Erst 2015 hatten sie die Zusammenarbeit mit dem Management ATM, bei dem die beiden bereits zu Zeiten der Swedish House Mafia unter Vertrag waren, für den Wechsel zu At Night beendet.

 

Quelle: Billboard

Photocredit: Rukes