Airbeat One 2016: Nach dem Collosseum kommt Asien

Wo könnte eine Reise besser beginnen als auf einem Flugplatz. Das ehemalige Fluggelände in Neustadt-Glewe wird auch in diesem Jahr, genauer vom 14.-17. Juli, die Airbeat One beherbergen – und wie im vergangenen Jahr wird auch 2016 “eine große Reise” die Themenwelt des Festivals bestimmen.  An den vier Tagen geht die Reise in vier verschiedene Länder des asiatischen Kontinents. Zum 15. Jubiläum des größten elektronischen Musikfestivals Norddeutschlands können sich die Besucher auf vier Themen, die sich in den unterschiedlichen Stagedesigns visualisieren, freuen.

Doch nicht nur mit seinem Stagedesign will das Festival überzeugen, auch das Lineup klingt bislang durchaus vielversprechend:

Nachdem Dimitri Vegas & Like Mike, Tiësto, Steve Aoki, Showtek, Fedde Le Grand, Nervo,
Tujamo, Danny Avila und die Ostblockschlampen bereits als Acts auf der Mainstage feststanden, stoßen jetzt mit Afrojack, Armin van Buuren, Blasterjaxx, DVBBS und Martin Solveig weitere Topstars hinzu.

Airbeat One 2015

Das Bühnendesign aus dem Jahr 2015.

Q-Dance Stage für Hardstyle-Fans

Neben der Mainstage wird es zur Jubiläumsausgabe erstmals eine Q-DANCE Stage auf der Airbeat One geben. Auf der berühmten Lion Stage gibt es mit den Stars rund um Atmozfears, DBSTF, Wildstylez, Brennan Heart, den Noisecontrollers, Coone oder Da Tweekaz das Who is Who der Harder Styles zu sehen. 

Qdance Airbeat One

Deep House Fans kommen auf ihre Kosten

Wer es lieber ruhiger mag, dem kommt wohl eher das mit Stars besetzte Terminal entgegen. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es dort Chartstürmer wie Lost Frequencies, Klingande, Gestört aber Geil, oder Alle Farben zu sehen. Auch Moonbootica, Watermät, Thomas Lizzara, Faul & Wad, Stereo Express wurden bereits bestätigt. Weitere DJ-Größen werden hier folgen.

Tickets für das Airbeat-One Festival 2016 gibt es auf www.airbeat-one.de. Laut Angaben des Veranstalters seien bereits 60% der verfügbaren Tickets für 2016 vergriffen.

AIRBEAT-ONE Dance Festival 2016
Line Up Phase 2

Mainstage
Dimitri Vegas & Like Mike, Armin van Buuren, Tiësto, Steve Aoki, Blasterjaxx, Afrojack, DVBBS, Showtek, Martin Solveig, Nervo, Tujamo, Fedde Le Grand, Danny Avila, Ostblockschlampen

Q-Dance Stage (komplett)
Atmozfears, Audiotricz, Bass Modulators, B-Front, Brennan Heart, Code Black, Coone, Cyber, Creek, Da Tweekaz, D-Block & S-Te-Fan, DJ Isaac, Evil Activities, Festuca, Frequencerz, Frontliner, Gunz for Hire, Hard Driver, Max Enforcer, Noisecontrollers, Notoriouz, Psyko Punkz, Ran-D, Rebourne, Sound Rush, The Prophet, Wasted Penguinz, Waverider, Wildstylez, Zatox, MC Villain

Q-Dance Stage Lion Electric Love
Terminal
Lost Frequencies, Klingande, Gestört aber Geil, Alle Farben, Moonbootica, Watermät, Thomas Lizzara, Faul & Wad, Stereo Express

Second Stage (komplett)
Alter Nature, Anneli, ArkoMo, Audiomatic, Berg, Bim vs Drukverdeler, Blastoyz, Bliss, Bubble, Captain Hook, Coming Soon, Cubixx, Day.Din, Eco & Au.ge, Fabio & Moon, Hi Profile, Infuso, Kimie, Loud, Lovegun, Memory, Montagu & Golkonda, Morten Granau, Neelix, NOK, Out Now, Phaxe, Pop Art, Querox, Ruback, Schrittmacher, Solaris Vibe, Syncron, Tezla, Timelock, Upgrade

Links:
Facebook
Youtube