Calvin Harris – Vom Lebensmittelverkäufer zum bestbezahlten DJ der Welt.

Vor einer Woche hat Star-DJ Calvin Harris das Releasedate für sein neuestes Album verkündet – für uns ein guter Grund, noch etwas mehr über den 33-jährigen Schotten zu erfahren. Deswegen gibt es für euch an diesem Mittwoch das Ergebnis unserer Hintergrund-Recherche – alle Taylor-Swift-Beziehungs-Facts haben wir uns übrigens gespart. 

Calvin Harris

1. Altes Pseudonym

Adam Richard Wiles ist 18 Jahre alt, als seine zwei ersten Singles “Da Bongos” und “Brighter Days” released werden. Doch das geschieht noch nicht unter seinem heutzutage bekannten Künstlernamen Calvin Harris, sondern unter den Pseudonym Stouffer. 

2. Aller Anfang ist schwer

Nach dem Release seiner zwei ersten Singles zieht Calvin Harris auf der Suche nach Erfolg nach London. Doch in dieser Zeit wird lediglich ein Track von Harris veröffentlicht – “Let Me Know” zusammen mit der Sängerin Ayah. Von seinem Umzug in die große weite Welt hat sich der junge Schotte damals sicherlich mehr erhofft. 

3. Zurück zu Mutti

Enttäuscht von seiner Zeit in London kehrt Calvin Harris zurück ins Hotel Mama in die Stadt Dumfries im Süden Schottlands. Wie so viele Produzenten posted er Aufnahmen auf seiner eigenen MySpace Seite – Willkommen in den frühen 2000ern. Doch er wird daraufhin tatsächlich entdeckt und unterschreibt 2006 einen Vertrag beim Label EMI. 

4. Typveränderung

Braune Haare, Adidas-Jogginganzug und schüchterne Art – in diesem Interview zum Release seiner Debütsingle “Acceptable in the 80s” im Jahr 2007 hätten wir Calvin Harris fast gar nicht wiedererkannt. Seine Typveränderung in den vergangenen sieben Jahren ist auf jeden Fall beachtlich. 

5. Lügen haben kurze Beine?

Prokrastination – die Kunst des Aufschiebens, die nicht nur Schüler und Studenten kennen. Auch Calvin Harris kennt das und lügt 2008 ganz dreist, er habe die Aufnahmen seines neuen Albums am Flughafen Heathrow in London verloren. Doch der Schwindel fliegt auf und später gibt er zu: Er brauchte einfach noch ein bisschen mehr Zeit für die Fertigstellung seines Albums.

6. Produzent der Stars

Calvin Harris ist der Produzent der Stars. Neben Größen wie Rihanna, Ellie Goulding und Florence Welch, hat er im Jahr 2007 ebenfalls mit DEM australischen Popstar Kylie Minogue zusammengearbeitet. Für ihr Album X hat er die beiden Lieder “In My Arms” und “Heart Beat Rock” geschrieben und produziert. 

7. Money, Money, Money

Im Jahr 2013 ist Calvin Harris der best bezahlte DJ der Welt. Das Magazin Forbes hat herausgefunden, wie viel Cash er in diesem Jahr mit seiner Musik verdient hat: satte 46 Millionen Dollar. Und das auch noch mit ganzen 14 Millionen Dollar Abstand zum zweitplazierten Tiësto. Dazu fällt uns nur eins ein: Wow!

Funfact: Vor seiner großen Karriere hat Calvin Harris übrigens in diversen Lebensmittelläden gejobbed. “Ich war besonders groß, das half beim Einräumen der Regale”, so der Schotte. 

Fotocredit: Rukes.com